Blue Flower

Was ist Bewusstsein?

Ich sehe das Bewusstsein als eine Art Trägerwelle, wie wir sie kennen aus der Funktechnik. Es gibt eine Frequenz, die eine Funkwelle ähnelt.
Dies wird durch eine Funkstation übertragen, und wenn wir den Drehknopf des Radio auf das Station abstimmen, hören wir aber nichts, bis sie diese Trägerwelle mit Sprache oder Musik modulieren.
Betrachten wir dazu ist unser Bewusstsein die Trägerwelle, und die Modulation (Musik) ist unser Selbstbewusstsein unser Ego. Jetzt können Sie sich vorstellen, dass unser Ego nur kann bestehen, wenn wir ein Bewusstsein haben, aber unser Bewusstsein kann ohne unser Ego existieren.
Das ist eine erstaunliche Entdeckung, aber wir gehen weiter mit diese Gedanken.
Alle Radiosender sind verschieden, da ist Jazz oder Rock, Talk-Radio oder New Wave, die Egos sind unterschiedlich, aber sie alle sind wichtig, weil sie das gesamte Spektrum der Kreativität zu ähneln, wenn sie alle gleich waren oder wenn sie schwiegen, dann hatten sie keine Verwendung.
Alles in der Natur ist anders, jede Spezies, jedes Element, jeder Planet, sogar jede Paralleluniversum ist anders, also warum sollten wir versuchen, in Gedanken in Religion oder in Weltanschauung einheitlich zu sein, warum sollten wir unser Ego reduzieren bis nichts, so dass es keinen Unterschied in Einzelpersonen mehr gibt?
Kannst du die Verbindung sehen? Alle Egos haben mit dem Aufbau ihrer eigenen Eigenschaften zu tun, ihre eigene Spezialität, sie haben sie zu erforschen Selbst für den Aufbau einer spektakulären Sammlung von Kreativität, die mit allen geteilt wird. Und das Bewusstsein ist der Beginn aller Ereignisse, nicht das Ende.

Eine andere Art der Annäherung an die Art und Weise wie wir aufwachsen, ist anzunehmen, dass es gibt auch eine Art Evolution von mehrere Persönlichkeiten in unserem Leben,
Zum Beispiel: wenn wir geboren sind und aufwachsen, bis wir 6 Jahre alt sind, haben wir ein Persönlichkeit entwickelt, die in der universellen Bewusstsein Feld liegt, dann von zum Beispiel von 6 bis 12 Jahr alt haben wir die nächste Persönlichkeit entwickelt und die nächste und vielleicht noch mal eins, bis wir sterben.
Al diese Persönlichkeiten sind miteinander verbunden, aber existieren auch getrennt.
Wenn in unserer Kindheit etwas geschah, was eine schlechte Erfahrung war, ist diese Persönlichkeit frustriert und kann tatsächlich Einfluss auf unser tägliches Leben haben.
Ein persönliches Beispiel: Ich war in meiner Kindheit von meinem Vater verlassen, später Hast meine Mutter mich weggeschickt nach ein Lager in Nord Osten von die Niederlanden, weg von meinen Freunden und Schule. Ich fühlte mich nicht gewollt, und war sehr einsam und allein. Dieses Kind mit seine Hintergrund fühlt sich noch genau so, es ist nicht weiter gewachsen , ich habe manchmal Streit mit das Kind in meine Leben.
In diesem Kampf gewinnt manchmal das Kind und manchmal kann ich ihn wegschieben. Ich fand heraus, dass ich auch jetzt dieses Kind allein lasse, ich will ich ihm wegschieben, ich will ihn vergessen, also habe ich wieder mal seine Frustration gefüttert, dass er nicht erwünscht ist, schon seit 50 Jahre. Natürlich ist das Kind so wütend und traurig, dass er alles zusammenbrechen will.
Ich erfuhr, dass das einzige, was ich tun könnte, ist ihn in die Arme zu nehmen und ihn zu lieben, dann ist wird das Kind assimiliert in meine leben, und werden nicht mehr meine leben stören. Ich nenne das fragmentierten Bewusstseinsevolution.

Noch etwas über Bewusstsein, was ich geträumt habe.
Alles, was ist ist letztlich etwas, das zu beobachten ist.
All das, wahrnimmt ist Bewusst.
Es kann nicht unbewusst sein. Alles was IST, ist bei Bewusst.
Das bedeutet nicht unbedingt selbstbewusst, aber bewusst.
Statt zu sagen: "Ich bin Bewusstsein" ist so viel besser zu sagen: "Ich bin mir bewusst."
Und, vielleicht noch besser: "Ich bin".
Das Wort "bewusst" muss nicht beigefügt zu werden, weil alle, sein so auch deine  eigenen sein, ist per Definition eine bewusste sein.
Das "Ich" in der Aussage "Ich bin" ist unsere reale selbst. Ich Bin ich sollte in der Tat erste sein, bevor Sie sagen können: "Ich bin ich", "Ich bin dies" oder "Ich bin, dass"


Dann kam ich zu folgendem Ergebnis:


Eigentlich denke ich, dass Descartes einen Fehler macht mit seinem "Ich denke, also bin ich"
Mit diesem Satz sagt er, dass man zuerst denkt, und dann ist. Meiner Meinung nach ist es umgedreht, erst kommt das Bewusstsein, und dann kommt der Gedanke, wie der Projektor zuerst (Bewusstsein) ist , und die Filme (Gedanken) danach.
Deshalb sage ich: "Ich bin so dass ich denke"

Meine Freundin hat mir gesagt das ich diese Gedanken über Descartes eigentlich übernommen habe von Thich Nhat Hanh.


Der der Sinn des Lebens.

(sehr oft gestelte frage)

Hier meine Gedanken darüber, ein Theorie.

Wenn wir auf diesem Planet geboren sind, sind wir nicht bewusst, es dauert noch etwas bevor wir Bewusst-sein.
Dann stellen wir Frage , warum bin ich was ich bin? , Was mache ich hier? , Was ist der Sinn des Lebens?
Niemand kann das wirklich sagen, aber wir können versuchen, herauszufinden, was die Verbindung zwischen Philosophie, Wissenschaft und der spirituelle Teil ist.
Wir müssen ein Start machen, und wir fangen an erstmals etwas anzunehmen.
Zum Beispiel: nehmen wir an, die Idee von einem Universum, das nur wegen der Gedanken existieren von jedem lebenden Objekt, dann haben wir bereits das Ziel gefunden, nämlich um das Universum am Leben zu erhalten, wie wir sie sehen, unsere Gedanken die schöpfen und uns Bewusstsein das wahrnehmt.
Aber was ist der Zweck von unserer Wahrnehmung von uns selbst, warum sollte wir existieren in einem 3-dimensionalen Raum, warum ist das notwendig für das Universum zu existieren, und warum sollte diese Universum in einem 3-dimensionalen raum sein?
Vielleicht, weil wir ein Teil der Evolution sind, Diese Evolution kann sich selbst nicht entwickeln ohne Interaktion von andere Dimensionen. In all diese unendlich viele Dimensionen ist alle Kreativität und Lebenskraft vorhanden. Wir inkarnieren von einem mehr Dimensional wesen nach 3-dimensionale Mensch. Und das hat einen Sinn, erstmals von eine höhere Ebene zu transformieren in eine 3-dimensionale Gehirn ist ein Große Anpassung für unsere Geist .
Gedanken werden gemacht in das physische Gehirn,  Gedanken über unser Bewusstsein Während unserer Wachstums lernen wir, unsere Gedanken zu behandeln, wir machen neue Verbindungen im Gehirn , wir Erfahren unsere 3-D Welt,  und wir bringen unsere kreative Geist in der Praxis.
Wir können dies nur in einem 3-dimensionalen Raum tun, hier ist  Energie ist so kompakt, dass Licht reflektiert , und unsere Hände können die Form von kompakten Energie fühlen, wir sind jetzt in der Lage, um die Schönheit der Farben zu sehen, um Blumen zu riechen , und um die Haut von unserer geliebten zu fühlen.
Diese Fähigkeit ermöglicht eine zusätzliche Information an unser Sein und Seele, die wir nie könnten erleben, wenn wir nicht inkarniert wäre.
Viele Religionen sagen uns, dass wir diese irdischen Genüssen müssen ablehnen, das ist meiner Meinung ein Große Irrtum, wir sind nicht hier um nur unsere Geist zu erleuchten , wir sind hier nicht für nichts in eine Welt, wo man kompakte Energie spüren kann, das physische ist wichtig für das Moment hier, eine physische Erleuchtung ist da , wann man im erotische Bereich Erfahrungen macht.
Oder wann man die Sonne über das Meer seht, Blumen riecht, lecker esst, schöne Musik hört, Tanzt, oder Küsst, alles ist physisch. Die Geist wird mit gezogen in eine wunderbare Erlebung die nur statt kann finden in unsere 3-D Welt,
diese Erfahrung ist ein Teil des Gesamtbildes die wir sammeln in unsere an Zeit gebunden leben.
Es geht um das Moment, hier und jetzt in diese 3-D Welt..
Also, ja, wir können sagen, dass ein 3-dimensionalen Raum Grenzen hat, und es kann wie ein Gefängnis fühlen, aber auf der anderen Seite kann man auch sagen, dass das Leben ohne Körper in eine andere Dimension einen Mangel hat an etwas zu spüren wie ein wie physisch Bewusstsein.
Das ist, warum wir hier sind, um ein vollständiges Wesen zu machen, und Bewusstsein ist in jeder Dimension anwesend, und sammelt Information, diese Informationen ist wichtig für die Evolution von das ganze sein.
Und für unsere geistliche Wachstum verlassen wir unsere Körper wieder, und werden ins Große Zusammensein  reicher werden, um danach wieder unsere Erfahrungen zu machen im die beschränkte , aber wichtige 3 D Welt.

 

Ein anderer Weg um den Geist zu nähern, ist die Cloud-Theorie.

Cloud Theorie des Bewusstseins, der Name leitet sich aus der Cloud wie wir es kennen für die Datenspeicherung. Wir wissen, dass die Datenspeicherung nicht physisch auf unserem Computer. Selbst wenn wir den Computer ausschalten oder noch schlimmer, werfen wir sie aus dem Fenster und ihn verbrennen, bis nur noch Asche übrig ist, ist die Data intakt geblieben in der Cloud.

So sehen wir das Bewußtsein als Daten, dan ist Bewusstsein Daten wie Dokumente, Musik oder Bilder, Daten, die wir in der Cloud gespeichert haben. Diese Daten, die wir als unsere Erfahrungen im Leben erleben. Wenn wir hier existieren, sind wir mit die Cloud verbunden und haben eine ständige Interaktion, wir sind synchronisiert. Bewusstsein und Erfahrungen sind nun jetzt in unser Gehirn so wie in der Cloud.
Jetzt kommen wir in einer etwas verschwommenen Bereich. Was wir oft sehen, ist, dass ein Medium in Trance  (Spiritisten), etwas fühlt, oft hat dass keinen Inhalt. Das wäre reines Bewusstsein.
Das Medium ist offenbar in die Cloud verbunden und fühlt, was drin ist. In einigen Fällen können sie auch verbunden sein mit dem Inhalt.
Wan das so ist fühlen sie das Bewusstsein und die Erfahrungen die mit diesem Bewusstsein sind verbunden.
Normalerweise sind diese Art von Kontakten nicht völlig klar, es könnte sein das Bewusstsein verschiedenen Staaten hat, so wie  in unser Bewusstsein als auch  das Bewusstsein in der Cloud die das Medium spürt.
Sehr klare und verständliche Kommunikation mit den Toten, wie Therapist Allan Botkin und Raymond Moody beschreiben, machen mich etwas misstrauisch.
Die Art, wie Wahrnehmung funktioniert auf einer Ebene außerhalb des Körpers, die nicht alle Sinne brauchen können, sie werden oft unverständlich. Wie bei den Träumen, die der Fall ist, wenn unser Traum in einem anderen Zustand des Bewusstseins stattfindet, können wir, wenn wir aufwachen, diesen Traum kaum reproduzieren es läuft manchmal wie Sand durch die Finger.
Es  war alles so klar in unsere Traum. Dies hat seine Ursache in der Tatsache, dass einen Traum, der im mehr dimensionale Bereich  anwesend war, bei aufwachen werden wir die Traum in einer dreidimensionalen Reihe von Gehirn  verwandeln. Unsere Gehirne sind nicht in der Lage, mehr als 3 Dimensionen wahrzunehmen, so ist ein Teil von diese Information, uns unverständlich, und wir können es nicht halten.

Was ist mit luziden Träumen?
Ich habe diese Träume manchmal, die Träume, sind so hell und klar, dass sie oft wirklicher scheinen als die Wirklichkeit. In der Regel ist man bewusst, dass man träumt. Wo spielt diesen Traum Ort dann? Ich fühle das sind die Träume von die Synchronisation aus der Cloud und sind in unserem Gehirn, das bringt ein Gefühl der super-Realismus.
Man hat direkt Zugang zu den Daten ohne Störung von Gehirn mit seine Interpretationen.
Ein andere Möglichkeit ist das man verbunden ist mit ein parallel Universum, und von da diese Wirklichkeit herunter lädt.
Uber Paralleluniversensprechen wir in ein anderes teil.